Auch in diesem Jahr hatten die Bewohner des Altenzentrums Selige Irmgard, Angehörige und

Ehrenamtliche wieder die Möglichkeit, gemeinsam einen Tagesausflug zu unternehmen und entdeckten so den Haustierpark Reute Mühle bei Überlingen.
Begleitet von 8 Mitarbeitern machten sich 15 Bewohner mit 5 Angehörigen und 11 Ehrenamtlichen bei hochsommerlichen Temperaturen morgens gegen 10 Uhr auf zum erklärten Ziel.

Der Reutemühle Haustierhof liegt im Grünen im Hinterland von Überlingen am Bodensee.
Er beherbergt ca. 200 verschiedene Haustierrassen, die teilweise handzahm und streichelbar sind.

Am Ziel angekommen, teilte sich die Gruppe zunächst auf; während einige eine Ruhepause in der gemütlichen, rustikalen Bauernhof-Gaststätte einlegten, gingen andere Bewohner mit ihren Angehörigen und ehrenamtlichen Helfern sowie dem Pflegepersonal auf Entdeckungsreise durch den Tierpark.
Für Abwechslung und Spaß sorgten die vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten am Rande der Erkundungspfade. So konnte jeder für sich die Zeit flexibel gestalten.
Aber nicht nur die zutraulichen Vierbeiner wussten zu gefallen. Im Anschluss trafen sich wieder alle zum gemeinsamen Mittagessen in der doch etwas kühleren Gastwirtschaft. Herr Häfele sorgte mit seinen musikalischen Beiträgen für Unterhaltung der geselligen Runde.
Es war ein gelungener Bewohnerausflug, ein besonderer Höhepunkt waren natürlich die vielen Tiere, die gefüttert und gestreichelt werden konnten. Dies löste "positive Erinnerungen" aus und sorgte für ein Glücksgefühl bei den dementiell beeinträchtigten Bewohnern. Die Freude darüber konnte man in den Gesichtern ablesen.
Der idyllische Erlebnis-Bauernhof machte einfach Spaß.
Müde von den verschiedenen Eindrücken, vollgetankt mit Sonne und frischer Luft und voller schöner Erlebnisse machte sich die Reisegruppe gegen 16.30 Uhr wieder auf den Heimweg.
Bedanken möchten wir uns bei Herrn Dieter Häfele, für die musikalische Begleitung schon während der Busfahrt, mit zeitweiligem Blick auf den Bodensee sowie bei allen Angehörigen, Ehrenamtlichen und Mitarbeitern des Altenzentrums Selige Irmgard, sie hatten ihre helfenden Hände überall, ob beim Ein- und Aussteigen in den Bus, bei der Begleitung durch den Park oder beim gemeinsamen Mittagessen. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre ein solcher Ausflug nicht möglich.
Ein ganz großes und herzliches "Dankeschön" geht an die Volksbank Weingarten eG und Herrn Wilfried Deyle, Vorstand der Volksbank Weingarten. Überraschend übernahm die Volksbank Weingarten eG spontan den Eintritt in den Haustierhof und die Kosten für einen Futterbeutel für alle Teilnehmer. Frau Edenhäuser, Mitarbeiterin der Volksbank, die uns an diesem Tag ehrenamtlich begleitete, hielt all die freudigen Erlebnisse bildlich fest, so dass wir uns jetzt schon auf einen Bildernachmittag freuen.

Andrea Schwarz, Hausleitung